Jugend in Arbeit +

Allgemeines

Voraussetzung:
Jugendliche und junge Erwachsene, die sich mit dem Jobeinstieg besonders schwer tun und Unterstützungsbedarf haben, verdienen eine reelle Beschäftigungsperspektive auf dem ersten Arbeitsmarkt. Das nordrhein-westfälische Arbeitsministerium hat deshalb das Programm „Jugend in Arbeit plus“ geschaffen. Ziel ist es, junge Menschen in eine passgenaue sozialversicherungspflichtige Beschäftigung zu vermitteln und ihnen wertvolle Berufserfahrung zu ermöglichen.

Die berufliche Integration junger Menschen ist eine wichtige Zielsetzung der Arbeitsmarktpolitik des Bundes und des Landes Nordrhein-Westfalen. Das Programm „Jugend in Arbeit plus“ hat sich dabei als sehr erfolgreiches Instrument erwiesen. Von den rund 76.000 Jugendlichen, die in der Zeit von Juli 1998 bis Juni 2013 beraten wurden, konnten rund 38.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in eine betriebliche Beschäftigung vermittelt werden.

Das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen fördert die Beratung und Vermittlung mit Mitteln des Landes und des Europäischen Sozialfonds.

Die Agenturen für Arbeit und die Jobcenter können – bei Erfüllung der rechtlichen Voraussetzungen – ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis durch einen Eingliederungszuschuss fördern.

Wir beteiligen uns an diesem Programm.
Beginn:
Dauer:

Weiterführende Informationen

Veranstaltungsort:
E.D.B. Bildungsgesellschaft für erfolgreiche Berufe GmbH
Telefon:
02 02 / 24 29 05-811, Fax: 02 02 / 24 29 05-899
Ansprechpartner:
Herr van Ackeren
E-Mail:
m.vanackeren@edb.de
Download Flyer:
Jugend in Arbeit + (pdf)